Die besten Spiele und Casinos

Die Spielsucht und die Auswirkungen

Zu diesem Thema möchte ich einige Informationen geben, sie gehören ebenso dazu wie Gewinnausschüttung, Bonus, Gewinnlinien usw.

Ich muss zunächst sagen, dass das Spielen seit Anfängen der Menschheit vorhanden ist - das Spielen fördert Kreativität, Selbstständigkeit, soziale Kontakte, wer erinnert sich nicht an die Abende mit der Familie und den Spielen "Mensch ärgere dich nicht", "Halma" und "Dame". Auch bekommt man als Erwachsener die Möglichkeit, sich durch das Spiel vom Arbeitsalltag zu entspannen. Bei Glücksspielen gibt es noch den Anreiz, durch den Einsatz von Geld eine Gewinnerwartung zu haben.

Für viele Menschen ist das Glücksspiel eine Art der Unterhaltung solange man die Kontrolle behält - verlierst du die Kontrolle, ist ein hoher Verlust oftmals das Endergebnis, im medizinischen Sinn spricht man auch dann vom Kontrollverlust. Dieser Kontrollverlust kann dazu führen, dass die Familie auseinander bricht, sich eventuell Schulden durch eine noch exzessivere Spielweise aufbauen und der Besuch einer Beratungsstelle ist dann unumgänglich.

Ich selbst habe mir immer ein Limit gesetzt - gewinne ich, nehme ich den Gewinn mit und freue mich, meinen Einsatz ebenso wieder eingespielt zu haben. Auch habe ich meine Frau "mit ins Boot gezogen" - das erspart dir später auf jeden Fall Erklärungen jeglicher Art, auch hat sie Spaß daran mit einem kleinen Einsatz zu spielen und macht den "Indianertanz" bei einem hohen Gewinn, neue Schuhe sind vorprogrammiert. Meine Gewinne betragen an manchen Tagen 100 bis 400 Euro am Tag, dann gibt es Tage, da läuft einfach nix - ganz und gar nichts. Aber das ist das Glücksspiel - und ein Quäntchen Glück braucht man einfach. Meine Strategie ist es, die Hälfte von Gewinnen wieder einzusetzen, die andere Hälfte geht auf die hohe Kante, der nächste Urlaub kommt bestimmt.

Die besten Online Casinos:

Star Games und Quasar Gaming